Artful-Kernel in Zesty und Xenial

Man kann sich’s zwar auch selbst aus meinen früheren Blogposts (6, 5, 4, 3, 2, 1) schmieden, aber der Einfachheit halber und zum direkten Verlinken als aktualisierter Post:

Artful-Kernels können in Zesty (und Xenial) installiert werden.

Führe über copy & paste in einem Terminal aus (Achtung, erst bis zum Schluß lesen):

1
2
3
4
sudo bash -c "echo 'deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu/ artful main' >> /etc/apt/sources.list.d/artful.list"
sudo bash -c "echo -e 'Package: *\nPin: release a=artful\nPin-Priority: 100\n' >> /etc/apt/preferences.d/artful.pref"
sudo apt-get update
sudo apt-get install -t artful linux-image-generic linux-generic linux-headers-generic linux-libc-dev

Direkt vor dem Distupgrade auf Artful (Final Release 2017-10-19) führe aus:

1
2
sudo rm /etc/apt/sources.list.d/artful.list
sudo rm /etc/apt/preferences.d/artful.pref

Die freien GPU-Treiber intel, nouveau und radeon sowie vboxvideo (VBox 5.1.26, VBox 5.2.0b2) kommen mit derzeit Kernel 4.12 klar (Vanilla- und Ubuntu-Mainline-Kernel 4.13 Final werden für 2017-09-03 erwartet, in Artful soll letztendlich 4.13 einfließen), nicht jedoch der proprietäre Treiber aus den Ubuntu-Paketquellen nvidia für bis inkl. Zesty. Daher ist zuerst der jeweils aktuelle nvidia-304 (GF 6 und 7), nvidia-340 (GF 8 – GF 300) bzw. nvidia-375 (GF 400 und höher) für Artful aus den Ubuntu-Repositories zu installieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *