Chemnitzer Catering-Tage

Investigativ habe ich herausgefunden (das riesige Plakat zwischen EG und Empore hat bestimmt kein anderer gesehen), daß es gar nicht die Chemnitzer Linux-Tage gewesen sind, sondern…

Chemnitzer Catering-Tage

…die “Chemnitzer Catering-Tage mit Linux-Vorträgen”. Die Fronten geklärt. ;-)

Aber mal im Ernst, wo zu ähnlichen Events Preise aufgerufen werden, daß man denkt, man zahlt noch die Nacht mit der Imbißbudenverkäuferin, kommt man sich schon wie ein Gauner vor, wenn man für ein halbes belegtes Brötchen 70 ct hinlegt (Stück Kuchen 80 ct, Becher Kaffee 50 ct). Dazu lächeln die Mädels und alle sind guter Laune, als wär’s das Selbstverständlichste auch noch zum Ende der Veranstaltung – und das kenne ich von den Freiwilligen im Catering auf den CLT nicht anders. Großes Lob.

CLT 2019 Live Streams

Chemnitzer Linux-Tage 2019

Dieses Wochenende steht wieder im Zeichen der Chemnitzer Linux-Tage. Wer nicht selbst vor Ort sein kann, die Livestreams sind geschaltet.

! Kontextmenu → “Save Link As…”:

Vor den Videostreams sei allerdings gewarnt. Man kennt von anderen Events Streams mit geteiltem Bildinhalt, links ein Live-Bild vom Vortragenden, rechts das vom Beamer. In den (von mir testweise aufgerufenen) CLT-Vorträgen wird nur die reine Präsentation, sprich das Projektorbild, übertragen. Auch wenn das meist (Impress-)Standbilder sind, die sich auch mal minutenlang nicht ändern, es ist ein stetiger Stream mit unnötig hoher Bitrate – und der frißt gewaltig. In einer halben Stunde sind da mal eben 800 MiB locker gezogen und das für null bis kaum Mehrwert (was da für einen Öffnungstag zusammenkommt, gar noch für mehrere Kanäle der bis zu sieben Räume, ist extrem).

Der Audiostream in niedriger Bitrate genügt völlig (das Reden ist ohnehin nicht jedem gegeben). Den kann man wie Webradio nebenbei laufen lassen.

·

CLT2019-Eintrittsband

Sonntag, 18:00, die Chemnitzer Linux-Tage 2019 haben ihre Pforten geschlossen. Die Mitschnitte werden demnächst wie gehabt zum Download angeboten werden.

CLT 2018 Live Streams

Die 20. Chemnitzer Linux-Tage haben begonnen. Die CLT sind längst die größte deutsche Veranstaltung dieser Art und haben dennoch ihren im besten Sinn nichtkommerziellen Charme behalten.

Wer nicht vorbeisehen kann, die Livestreams sind geschaltet.

! Kontextmenu → “Save Link As…”:

Nachtrag: Die meisten Vorträge sind mittlerweile als .mp4 (H264, 1280×800 – beachtet den Traffic!) online gestellt worden.

CLT 2017 Live Streams

Die Livestreams der Chemnitzer Linux-Tage 2017 sind geschaltet.

! Kontextmenu → “Save Link As…”:

Update, 2017-03-12, 18:00: Die CLT 2017 sind nunmehr beendet, die Livestreams somit geschlossen. Wie die Mitschnitte der vorangegangenen Jahre ist auch die diesjährige Bereitstellung zu erwarten.

Update, 2017-03-15: Die ersten Mitschnitte stehen bereit (Lautsprechersymbole).

CLT 2016 Live Streams

Vor wenigen Minuten haben die Chemnitzer Linux-Tage 2016 begonnen. Für diejenigen, die nicht vor Ort sein können, werden wieder Livestreams der Vorträge angeboten. Wobei die Cam auf halber Höhe Richtung Foyer für den Gesamteindruck am interessantesten wäre…wenn denn dieser Stream laufen werden wird. ;)

! Kontextmenu → “Save Link As…”:

Update: Die CLT 2016 sind Sonntag, 18:00, zu Ende gegangen, die Livestreams somit geschlossen.

CLT 2015 Live Streams

Die auf den Websites der Chemnitzer Linux-Tage angegebenen .ogg-/.mp3-Stream-Adressen zu den Vorträgen sind falsch/funktionieren nicht. Da gerade im IRC auf #clt2015 nach einem funktionierenden Link gefragt worden ist und ich die mir durch Suchen in htm-Sources und Weiterhangeln zuvor ermittelt habe, hier als .m3u8-Files für vlc und andere Player.

! Kontextmenu → “Save Link As…”:

Alternativ im Browser: Audiostreams Vorträge

Vortragsprogramm

Für Fans von “äh…ähm…äh”s. ;-)

Nachlese zum Linux-Info-Tag

lit5dd.jpg

Der Anlass fuer meine Dresden-Fahrt am Samstag ist nicht der Friseur in der Grossenhainer Strasse, grin, sondern der 5. Linux-Info-Tag Dresden gewesen. Eigentlich nur ein kleiner, denn ich habe schon laengst wieder mal meine Lieblingsstadt besuchen wollen. Nach dem Passieren der Haelfte aller Ampeln in Sachsen, die sich offensichtlich geballt in der Landeshauptstadt befinden (wenigstens sind sie koordiniert geschalten, das kenne ich von Leipzig anders), habe ich also kurz in der TU vorbeigesehen.

Fuer Workshops und Vortraege bin ich eh nicht zu begeistern, so habe ich mich im Foyer umgeschaut. Es ist eine ruhige, freundlich-offene Atmosphaere mit viel Platz gewesen. Auffallende Distribution der LUG Dresden ist Kubuntu, wobei es auch einen eigenen KDE(4)-Stand gegeben hat. Interessierte haben sich weiter ueber TeX ueber OpenOffice.org bis zur Vorratsdatenspeicherung informieren koennen.

Fuer den kleinen Hunger hat man vor dem Fakultaetseingang Steaks und Bratwuerste zu zivilen Preisen erstehen koennen (von 2 Maedels, die das sichtlich nicht allzu oft machen, grin).

Linux-Info-Tag Dresden

litdd.jpg

Wer nicht bis zu den Chemnitzer Linux-Tagen warten mag, kann am kommenden Samstag, 2007-11-03, zum 5. Linux-Info-Tag, veranstaltet vom Linux-Info-Tag e. V., nach Dresden fahren. Von 10 – 18:00 koennen sich Interessierte in einer Vielzahl von Vortraegen und Workshops und an Staenden ueber Linux und Open Source informieren (Themenplan auf dortiger Site).

Vortraege finden uebrigens in 2 Raeumen gleichzeitig statt (waere ja anders auch kaum zu packen), getrennt in Einsteiger und Fortgeschrittene. Witzig am Rande: Spam-Bekaempfung fuer alte Hasen und ausgerechnet Gentoo (!) fuer Newbies.

Chemnitzer Linux-Tage 2008

clt08banner

Bereits zum 10. Mal finden an der TU Chemnitz am 2008-03-01/02 die Chemnitzer Linux-Tage statt, diesmal unter dem Motto “Innovation dank Freiheit” (fuer meinen Geschmack ungluecklich, klingt es doch wie ein bekannter politischer Slogan zweier Parteien). Erste Informationen zu geplanten Aktivitaeten sind auf der CLT-Site zu finden.

Die CLT 2007, unterstuetzt durch Firmen wie Addison-Wesley, Cisco Systems, Google, linuxuser, Linux New Media und weiteren, haben sich regen Zuspruchs erfreut. Wer die Staende und Vortraege hat nicht besuchen koennen, hat dennoch das Feeling der Linux-Tage durch viele Fotos und live-Mitschnitte zumindest zum Teil nachempfinden koennen.